Sie verwenden einen veralteten Browser

Sie verwenden einen veralteten Browser. Dieser wird durch uns aus Sicherheitsgründen nicht mehr unterstützt. Zu Ihrer eigenen Sicherheit empfehlen wir Ihnen die Verwendung eines modernen Browsers wie Google Chrome, Firefox oder Microsoft Edge.

  • Online bestellen
3,8 (5)

Krampfadern - das unterschätzte Risiko bei Männern

Mann mit Sportschuhen und Sporthose läuft Treppen nach oben und die Krampfadern sind an der Wade abgebildet

Krampfadern sind nicht nur ein ästhetisches Problem, sondern auch ein gesundheitsgefährdendes. Etwa eine halbe Million Menschen sterben jährlich in der EU an der Folge einer Lungenembolie. Die Ursache: sogenannte venöse Thromboembolien, als Folge eines krankhaft veränderten Venensystems, bei denen es sich überwiegend um Krampfadern in den Beinen handelt. Hier können sich Blutgerinnsel bilden, die die tiefen Beinvenen verstopfen und eine Thrombose auslösen. Wenn das verklumpte Blut in die Lunge wandert, kann es eine Lungenembolie verursachen.

Erstaunlicherweise sterben genauso viele Männer wie Frauen an einer Lungenembolie, obwohl fast doppelt so viele Frauen wie Männer von Krampfadern betroffen sind – das ist das Ergebnis einer Studie der Universität in Genf. Männer scheinen im Gegensatz zu Frauen dazu zu neigen, entsprechende Anzeichen, die sie bei sich selbst entdecken, zu verharmlosen oder zu ignorieren. Erst wenn massive Beschwerden auftreten und die Krankheit weit fortgeschritten ist, gehen Sie zu einer Erstuntersuchung. Und das zumeist auf Drängen ihrer Frauen.

Krankhaft erweiterte Venen

Krampfadern, auch „Varizen“ genannt, sind krankhaft erweiterte Venen und entstehen zumeist an den Beinen. Die Blutgefäße bilden dabei Knäuel und Schlängelungen, die bläulich durch die Haut schimmern. Mit zunehmendem Alter erhöht sich das Risiko, dass eine Vene sich zur Krampfader entwickelt, da das Bindegewebe an Elastizität verliert. Das venöse Blut fließt nicht mehr herzwärts, sondern sackt fußwärts wieder in das Bein zurück. Dort sammelt es sich im Venensystem und verstärkt den Druck auf die ohnehin schwache Venenwand. Diese dehnt sich immer weiter aus, die Venenklappen schließen zunehmend schlechter, eine Krampfader entsteht.

Erbsache und Zivilisationserscheinung

Ursache des Venenleidens ist zumeist eine erbliche Veranlagung einer Bindegewebsschwäche, aber auch typische Zivilisationserscheinungen wie übermäßiges Stehen und Sitzen, Bewegungsmangel und Übergewicht kommen in Betracht. Deshalb sollten Betroffene vorbeugend sich immer wieder bewegen, die Beine – vor allem nachts – hochlagern, Wechselduschen durchführen, Hitze vermeiden, auf Saunagänge und vor allem auf Zigaretten verzichten.

Blutfluss verbessern

Je besser der venöse Blutfluss funktioniert, desto geringer ist das Risiko für eventuelle Durchblutungsstörungen und für Geschwüre oder offene Beine. Behandlungen zielen deshalb darauf ob, das umliegende Gewebe zu stützen, um Wasseransammlungen im Gewebe (Ödeme) zu verhindern. Je nach Schwere des Krankheitsbildes werden Maßnahmen wie das Tragen von Kompressionsstrümpfen sowie Operationen und Gefäßverödung zum Entfernen der Krampfadern ergriffen.

Schwellenängste nehmen

Ärzte appellieren deshalb an die Eigenverantwortung der betroffenen Männer, damit diese sich zuverlässig und kontinuierlich mit dieser chronischen, voranschreitenden Erkrankung auseinandersetzen. Schwellenängste sollen genommen und ein Bewusstsein für die Brisanz von Venenerkrankungen geschaffen werden. Empfehlenswert ist vor allem, rechtzeitig einen Arzt oder Spezialisten, wie einen Phlebologen, aufzusuchen.

Bildquelle rangizzz/stock.adobe.com

SSL
Verschlüsselung
Ihre Daten
sind sicher
Das ganze
Apothekensortiment
Modernes &
einfaches Bezahlen

Ihre Vorteile

  • Online bestellen & einfach bezahlen
  • Beste Beratung Ihrer Apotheke

Wir sind für Sie da

Wir sind für Sie da
Über die Kooperation
Informationen
Rechtl. Informationen der Apotheke
Rechtl. Informationen des Portalbetreibers

Pflichtinformationen

Bei Arzneimitteln: Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihre Ärztin, Ihren Arzt oder in Ihrer Apotheke.

Bei Tierarzneimitteln: Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihre Tierärztin, Ihren Tierarzt oder in Ihrer Apotheke.

1 UVP ist die unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers. AVP ist der für den Fall der Abgabe von nicht verschreibungspflichtigen Arzneimitteln zu Lasten der gesetzlichen Krankenkasse vom pharmazeutischen Unternehmer zum Zwecke der Abrechnung der Apotheken mit den Krankenkassen gegenüber der Informationsstelle für Arzneispezialitäten GmbH angegebene einheitliche Produktabgabepreis im Sinne des § 78 Abs. 3 AMG, der von der Krankenkasse im Ausnahmefall abzüglich 5 % an die Apotheke erstattet wird.

3 Preise inkl. MwSt.

4 Preis solange der Vorrat reicht

5 Sparpotential gegenüber der unverbindlichen Preisempfehlung des Herstellers (UVP) oder der unverbindlichen Herstellermeldung des Apothekenverkaufspreises (AVP) an die Informationsstelle für Arzneispezialitäten (IFA GmbH) / nur bei rezeptfreien Produkten außer Büchern.

6 Der hier vorliegende Artikel kann in der Regel innerhalb eines Werktages bereitgestellt werden. In Ihrem Warenkorb erfahren Sie, ob Ihnen die Apotheke weitere Details über den Zeitpunkt der Artikelbereitstellung angegeben hat. Bei Bedarf kontaktieren Sie für weitere Informationen bitte Ihre Apotheke.

7 Dieser Artikel steht in unserem Onlineshop für eine Bestellung nicht zur Verfügung. Sie können gerne mit uns direkt Kontakt aufnehmen, damit wir eine passende Lösung für Sie finden können.

8 Sollte eine Bestellung während des Notdienstes abgeholt werden, fällt zusätzlich eine Notdienstgebühr von 2,50€ an, die bei Abholung vor Ort in der Apotheke beglichen werden muss.

Login Apotheke
×

Geben Sie Ihrer Seite Farbe

Hier können Sie die einzelnen Farbvarianten testen und im Anschluss die Werte kopieren und im Apothekenbackend hinterlegen.

kopiert
Mit Klick auf dieses Symbol kopieren Sie den Wert in Ihre Zwischenablage.
Apotheken-Backend öffnen
Schließen
Anmelden
Registrieren

Registrieren Sie sich jetzt und sichern Sie sich 10% Rabatt-Code auf Ihre nächste Bestellung. Mit einem Benutzerkonto werden Sie schneller durch den Bestellvorgang geführt und können Ihren bisherigen Bestellablauf verfolgen.

Registrieren

Schließen
Der Warenkorb ist noch leer.
Gutschein ():
Zwischensumme
Zum Warenkorb

Extra Rabatt auf den günstigsten Artikel in Ihrem Warenkorb*

15% sparen
17.06. – 28.06.2024
kopiert
23VKF152

* Sie erhalten einmalig den ausgewiesenen prozentualen Rabatt auf den günstigsten Artikel in Ihrem Warenkorb. Ausgeschlossen bereits reduzierte oder sortimentsfremde Artikel, Aktionsware, rezeptpflichtige Artikel und Bücher.

Ehrenfeld Apotheke

Thebaeer Str. 9
50823 Köln

Ehrenfeld Apotheke

Thebaeer Str. 9
50823 Köln

Aktuelles aus unserer Apotheke

Ehrenfeld Apotheke

Thebaeer Str. 9
50823 Köln

Ehrenfeld Apotheke

Thebaeer Str. 9
50823 Köln

Schließen

Ihre Apotheke in Köln

Ehrenfeld Apotheke Thebaeer Str. 9
50823 Köln

Telefon 0221-9522848

Lieferung per Botendienst
Sicher einkaufen & bezahlen
Qualität aus der Apotheke vor Ort
Schließen

Unsere Öffnungszeiten

Mo 08:00 - 20:00 Uhr
Di 08:00 - 20:00 Uhr
Mi 08:00 - 20:00 Uhr
Do 08:00 - 20:00 Uhr
Fr 08:00 - 20:00 Uhr
Sa 08:00 - 20:00 Uhr
So geschlossen

Ehrenfeld Apotheke

Thebaeer Str. 9
50823 Köln

Schließen

So finden Sie uns

Hier binden wir je Apotheke einen Contentteil ein. Auf dieser Seite, die per Offcanvas ausgegeben wird, können Apotheken ihren individuellen Text eingeben, um den Kunden zu erkläören, wie man sie am besten findet.

Generell können hier auch Bilder platziert werden, um die ein oder andere Visualisierung anzubieten.

Die Regel:
Wenn eine Apotheke einen Text hinterlegt soll der Link dazu ausgegeben werden. Wenn kein Text hinterlegt wurde entsprechend nicht.

Schließen

Unsere Schwerpunkte

Über unsere Apotheke
Schließen

Unsere Notdienst-Termine

Hier finden Sie eine Übersicht über unsere Leistungen

24.04.2020 – 25.04.2020

Zwischen 09.00 und 09.00 Uhr des Folgetags

24.04.2020 – 25.04.2020

Zwischen 09.00 und 09.00 Uhr des Folgetags

24.04.2020 – 25.04.2020

Zwischen 09.00 und 09.00 Uhr des Folgetags

Über unsere Apotheke
Schließen
3,8
(5 Bewertungen)
Unsere Bewertungen bei Google
Anke F
04.01.2024 21:41:15
Mir wurde bei der Physiotherapie eine Salbe empfohlen und auf dem Heimweg bestellte ich diese bei der Ehrenfeld Apotheke. Beim Abholen habe ich noch nichts bemerkt, zwei Tage später zuhause fiel mir auf, dass das Produkt homöopathisch ist. Ich ging zurück und fragte nach Rücknahme. Wegen Großhandel musste das telefonisch geklärt werden. Letztlich durfte ich die Salbe zurückgeben. Dafür und für den Einsatz Pluspunkte! Minuspunkte für die fehlende Warnung. Homöopathie wirkt nicht über den Placebo-Effekt hinaus. Deshalb gehe ich idR zur "Pro Vita"-Apotheke.
Stifler Köln
10.09.2023 09:45:31
Ich habe 18 Jahre in Ehrenfeld gelebt und dies war seit dem ersten Tag meine Stammapotheke. Nun bin ich auf die andere Rheinseite übergesiedelt und möchte mich herzlich für den tollen Service bedanken. Stets freundlich, hilfsbereit, unkompliziert und mit guter Beratung. Danke an das gesamte Team und die Inhaber.
Celine Zoe
27.08.2023 16:43:49
Ich brauchte dringend etwas aus der Apotheke und da heute Sonntag (27.08) ist, habe ich extra eine Notfallapotheke rausgesucht, dort angekommen war diese geschlossen und auch auf die Klingel (mehrmals) wurde nicht reagiert. Jetzt muss ich im Regen und krank zur nächsten Apotheke laufen ?
Felix Gassen
01.08.2023 16:59:16
Das Personal war sehr freundlich und hat mich schnell und gut beraten. Etwas zu Bestellen ging fix und wurde griffbereit für mich zurückgelegt. Top, ich komme öfters her.
Sarah B
15.12.2022 14:39:49
Lange meine Stamm-Apotheke, aber nach dieser Erfahrung werde ich dort nicht mehr hingehen: Ich hatte explizit bei einer Creme nachgefragt, ob ich diese in der Schwangerschaft weiter auf der Haut anwenden darf und mir wurde versichert, dass dies gar kein Problem sei und auch großflächig (Gesicht, Dekolleté, Rücken) verwendet werden dürfe. Ich hatte die Creme gekauft und angewendet, habe allerdings von meiner Hautärztin dann erfahren, dass so eine Art von Creme auf gar keinen(!) Fall in der Schwangerschaft verwendet werden darf. Auch nach über 6 Wochen gab es bis jetzt keine Rückmeldung/Antwort dazu per Mail oder eine Entschuldigung. Absolut unprofessionell, gefährlich und ein sehr großer Vertrauensverlust.
Laden...